gepostet von Christian

Das Schöne an Podcasts: Man kann sie vergleichsweise schnell aufsetzen. Der Nachteil an Podcasts: Man hört sofort, wenn sie schnell aufgesetzt sind.

Für unseren “Alles anders”-Podcast (Bezugsquellen siehe Seitenkopf!) haben Marion Kuchenny und ich nicht lange gebraucht. Ein bisschen telefoniert, ein wenig Technik wie beispielsweise Zencastr oder Podcaster.de installiert – und nach gefühlten zwei Stunden Vorbereitungszeit, die in Wirklichkeit zwei Tage waren, ging die erste Folge online.

Um ehrlich zu sein: Die erste Folge würde ich am liebsten löschen und die Folgen zwei und drei auch. Davon abgesehen, dass wir nach so kurzer Zeit inhaltlich noch nicht wirklich rund liefen, hatten wir ein anderes, simples und gleichzeitig gewichtiges Problem. Radioprofi Marion arbeitet nämlich normalerweise beim Hessischen Rundfunk (genauer: sie moderiert bei HR1). Da gibt es hübsche Studios und High-End-Equipment. Bei ihr zuhause gab es ein Headset vom Handy. Das ging schon irgendwie, klang aber leicht blechern. Und verschenkte einen unseren (zumindest aus unserer Sicht) großen Vorteile bei diesem Projekt: Wir haben einen echten Moderations-Vollprofi an Bord und lassen den durch ein 30-Euro-Mikro reden.

Weil das natürlich auch der Radioprofi Marion sofort gehört hat, haben wir das schnell geändert. Marion hat sich ein Sennheiser-Mikro zugelegt – und schon klang (und klingt) das ganze nahezu wie im Studio. Die Einschränkung “nahezu” hat damit zu tun, dass wir den Podcast naturgemäß nicht Face to Face aufnehmen können, sondern über ein “virtuelles Studio” namens Zencastr. Das funktioniert leidlich gut als VoIP-Lösung, kann aber naturgemäß mit einem richtigen Studio nicht ganz mithalten. Trotzdem, für das schnelle podcasten oder auch nur Einholen von O-Tönen ist das eine weitaus bessere Lösung als beispielsweise Telefon oder Skype. Und im Zeitalter von Corona auch noch: alternativlos.

Wenn Sie also einsteigen wollen in “Alles anders”, machen Sie das idealerweise ab Folge 5 oder 6. Und wenn Sie selbst mal podcasten wollen: Sie dürfen alles, nur nicht am Mikro sparen.